Angebote Papenbörger Hus / von-Velen-Anlage Papenburg

Öffentliche Führungen

Von Montag bis Freitag einschließlich werden in der Zeit vom 15. April bis zum 15. Oktober jeweils um 14:00 öffentliche Führungen durch die von-Velen-Anlage angeboten. Erfahrene Museumsführer nehmen die Gäste mit auf eine Reise durch die Geschichte der Stadt Papenburg. Danach sind die Gäste noch zu einer Bootsfahrt mit der MS Leidi auf den Kanälen des Stadtteils Obenende und dem HÖB-See eingeladen.

Rundgang durch den von-Velen-Garten mehr
Im von-Velen-Garten werden die Besucher eingeladen, einen Moment vom Alltag inne zu halten. Unter dem Leitwort “Kunst im Garten” hat das Auge Zeit, sich für einen Augenblick an Skulpturen und anderen Kunstwerken zu erfreuen. Kunst und Natur bilden dabei eine gelungene Symbiose.

Satt essen zu günstigen Preisen! …mehr 

Das “Papenbörger Hus”, ein altes “Ackerbürger- und Kapitänshaus”, bildet das Prunkstück der Von-Velen-Anlage. Das um 1817 – 1820 gebaute Haus lässt erahnen, wie sehr sich das Leben der Menschen durch den steigenden Wohlstand und die Öffnung Papenburgs hin zu fremden und fernen Ländern veränderte. “Man hatte es geschafft”. Heute haben die Gäste der von-Velen-Anlage Gelegenheit, im Papenbörger Hus den Buchweizenpfannkuchen, “Bauckweiten-Janhinnerk”, zusammen mit Preiselbeeren und echtem ostfriesischen Tee zu probieren.

Staunen und Erleben …mehr

Nach dem Essen werden die Gäste von erfahrenen Männern und Frauen des Museumteams durch die von-Velen-Anlage geführt. Während einer Reise durch die Vergangenheit lassen diese die Geschichte der Stadt Papenburg und ihrer Menschen hautnah miterleben. So staunen die Besucher nicht schlecht, wenn sie erfahren, dass der eine oder andere Museumsführer selbst noch in den Butzen geschlafen, mit dem Butterfass Butter hergestellt oder aber als Kind heimlich aus Torfmull und Zeitungspapier eine erste Zigarette gedreht hat.

Pfannkuchenessen …mehr

In der Zeit vom 15. April bis zum 15. Oktober lädt der Verein Papenbörger Hus die Besucher der von-Velen-Anlage jeweils mittwochs, samstags und sonntags von 12:00 bis 17:30 zum Buchweizenpfannkuchenessen bei echten ostfriesischen Tee und Preiselbeeren in das Papenbörger Hus ein. Wer möchte, kann aber auch den von den von in alten Trachten gekleideten Frauen des Vereins selbstgebackenen Kuchen bei Tee oder Kaffee genießen.

Bootsfahrten

In der Zeit vom 15. April bis zum 15. Oktober haben die Gäste der von-Velen-Anlage täglich die Gelegenheit, mit der MS Leidi eine Bootsfahrt auf den Kanälen des Stadtteils Obenende und zum HÖB-See zu unternehmen.
Dem Naturliebhaber bietet sich dabei die Gelegenheit, die Stadt aber auch die heimische Tier- und Pflanzenwelt aus der Perspektive der frühen Siedler zu beobachten.

Spökenkieker-Touren im Winter ...mehr 

In den Wintermonaten – 15. Oktober bis zum 15. März – bietet der Verein Papenbörger Hus e.V. Spökenkieker-Touren durch das Freilichtmoormuseum von-Velen-Anlage an. Feuer- und Fackelschein sowie ein leibhaftiges Gespenst lassen die Besucher in eine mystische und geheimnisvolle Erlebniswelt eintauchen. Während des Rundganges erzählt der Spökenkieker in plattdeutscher bzw. in hochdeutscher Sprache den Gästen nachdenkliche, schaurig-gruselige aber auch lustige Geschichten rund um das Leben der frühen Siedler.
Zum Abschluss werden die Gäste zu einem Glas Glühwein oder aber zum Buchweizenpfannkuchenessen ins alte Kapitänshaus, Papenbörger Hus, eingeladen.

Urlaub und Wohnen …mehr

Wer einmal in einem alten Fehnhaus wohnen möchte, hat dazu in einem Ferienhaus des Vereins Papenbörger Hus e.V. Gelegenheit.

Musik und Tanz

Von besonderem Interesse sind die zahlreichen Konzerte und Veranstaltungen, die auf der Bühne am von-Velen-Platz stattfinden. Volkstanzgruppen, Chöre, Instrumentalgruppen und Orchester erfreuen mit ihren Darbietungen die Besucher und laden bei einem Gläschen Bier zum Mitsingen, Schunkeln oder Zuhören ein.

Alter Turm …mehr

Ein besonderer Blick auf die Fehnstadt Papenburg bietet sich vom Alten Turm. Das im Jahre 1848 errichtete Wahrzeichen der Stadt Papenburg ist dem Leuchtturm von Riga nachempfunden worden. Zahllose Brücken, kilometerlange Kanäle, links und rechts daran wie an einer Perlenschnur aufgereihte Häuser zeigen dem Besucher eine einmalige Stadt, die älteste und längste Fehnkolonie Deutschlands.

Kontakt:

Papenbörger Hus e.V. / von-Velen-Anlage
Splitting rechts 56
26871 Papenburg

Tel.: 04961 / 73742
Fax: 04961 / 7011
E-Mail: kontakt@von-velen-anlage.de

 Öffnungszeiten:

• 15. April bis 15. Oktober
   täglich von 10:00 bis 17:00
• Büro: Di bis Do, 9.00 bis 11.30 Uhr

• öffentliche Führung täglich um 14:00
  min. Teilnehmerzahl: 4 Personen

• Gruppen ganzjährig auf Anfrage

Preise 2018

siehe unter Papenbörger Hus

Sonstiges:

Hunde erlaubt