Weihnachtsmarkt-Von-Velen-Anlage-1920x740
Sonic-&-Smoke-1920x740
Mystischer Adventsbummel
previous arrow
next arrow

Weihnachtsmarkt Von-Velen-Anlage, es gilt die 2G Regel, luca App, Eintritt zwei Euro / Person – Kinder unter 14 frei

Wann: Samstag 27. November, 16.00 bis 20.00 Uhr und Sonntag, 28. November 2021, 15.00 bis 18.00 Uhr 
Was: Weihnachtsmarkt in Form einer Verkaufsausstellung + “Mystischer Adventsbummel”
Wo: Gelände des Freilichtmuseums am Splittingkanal links 42;  Parkplatz >>> Splitting rechts 56 

“Weihnachtsmarkt – light”
Der Verein Papenbörger Hus e.V. veranstaltet auch in diesem Jahr seinen beliebten Weihnachtsmarkt. Allerdings findet dieser aufgrund der herrschenden Corona-Pandemie in einer stark verkleinerten Form statt. So entfällt das für den Samstag, den 27. November, ursprünglich vorgesehene Konzert mit der Band „Sonic § Smoke“. Trotz einer seitens des Vereins für die Veranstaltung festgelegten 2G Regelung wäre hier nach Ansicht des Vereinsvorstandes das Gefährdungspotential für die Konzertbesucher zu groß und ein Konzert nicht verantwortbar. Das gilt auch für den Sonntag, den 28. November. Das für diesen Tag vorgesehene Bühnenprogramm war ähnlich dem des Samstags mit viel Musik geplant. Hinzu kämen die Getränke- und Speisebuden mit ihren diversen Angeboten und den damit verbundenen Gefährdungen.
Aus all diesen Gründen hat sich der Verein Papenbörger Hus entschlossen, in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt nicht komplett zu streichen, sondern ihn vielmehr als “Weihnachtsmarkt – light” zu feiern.

So findet am Samstag , dem 27. November, von 16:00 bis 20:00 Uhr und Sonntag, dem 28. November 2021, von 15:00 bis 18:00 Uhr, ein kleiner, aber ausgenommen feiner Weihnachtsmarkt in Form einer Verkaufsausstellung auf dem Gelände des Freilichtmuseums statt. In den historischen Häusern Bid Klamphauer, Tant Sinis-Hus und Lampen-Hus werden wunderschöne kunsthandwerkliche Gegenstände angeboten: selbst gebundene Kränze für Tisch und Tür, weihnachtliche Mitbringsel und Deko-Arbeiten aus Papier und Holz, feine Textil-Arbeiten, gediegene Ton-Arbeiten, Skulpturen aus Beton und Eisen für den Garten und selbst gefertigter Schmuck. Nicht zuletzt fertigt ein Drechsler direkt vor Ort wunderschöne Drechsel-Arbeiten an. In den Häusern besteht Maskenpflicht.

“Mystischer Adventsbummel” durch die Von-Velen-Anlage

Als ein besonderes Highlight lädt der Verein Papenbörger Hus e.V. die Besucher des Weihnachtsmarktes in diesem Jahr zu einem „Mystischen Adventsbummel“ durch das Freilichtmuseum ein. Eigens zu diesem Zweck wird das Museum in ein mystisches Lichtermeer getaucht. Zahllose Fackeln und Lichter illuminieren das Außengelände und lassen den Besuchern Zeit, sich selbst und die Natur inmitten einer nicht alltäglichen und geheimnisvollen Atmosphäre zu erleben und staunend neu zu entdecken. Gerade die im hinteren Bereich des Museums liegende Hochmoorfläche mit ihren Moorkaten, Kolken und Schlenken und einer zu entdeckenden Moorleiche übt auf den Besucher einen außergewöhnlichen Reiz aus. Umfangen vom Licht zahlreicher verschiedenfarbiger Lichter, welche der Verein in enger Zusammenarbeit mit der Ausbildungswerkstatt für Elektrotechnik und Elektronik der Johannesburg, Surwold, installiert hat, erlebt der Besucher das Museum als mystische und bestaunenswerte Wunderwelt.

Im Café Papenbörger Hus haben die Besucher nach dem Besuch des Weihnachtsmarktgeschehens Gelegenheit, einen Glühwein zu trinken oder bei Kaffee und Kuchen bzw. einem leckeren Buchweizenpfannkuchen noch ein wenig zu verweilen.

Für den Besuch des „Weihnachtsmarktes – light“ und auch des Kapitänshauses Papenbörger Hus gilt die sogenannte 2G Regelung. D.h., die Besucher müssen geimpft oder genesen sein und sich entsprechend ausweisen können. Daneben wird mit Hilfe der luca App ein Aufenthaltsnachweis geführt bzw. werden die Personalien der Besucher handschriftlich aufgezeichnet.

Aufgrund der besonderen Situation wird am Eingang zum Freilichtmuseum ein Eintrittsgeld von zwei Euro pro Person erhoben. Der Eintritt für Kinder unter 14 Jahren ist frei.