Von-Velen-Fest am Sonntag, 11. August 2019

Ems-Zeitung vom 20. Juli 2019, Papenburg

Vorfreude auf das Von-Velen-Fest am Obenende herrscht bei (von links): Ludger Stukenborg, Vorsitzender des Vereins Papenbörger Hus, PMG-Eventmanager Roland Averdung und Oldtimer-Traktor-Besitzer Manfred Ossevorth. Foto: Christoph Assies / PMG

Von-Velen-Fest steigt am 11. August

Historische Landwirtschaft als Motto für die Feierlichkeiten am Obenende

Papenburg Der Verein Papenbörger Hus feiert in Kooperation mit der Papenburg Marketing GmbH (PMG) am Sonntag, 11. August, ein Fest im Namen des Papenburger Stadtgründers Dietrich von Velen. Zwischen 11 Uhr und 18 Uhr wird in der Von-Velen-Anlage und rund um das Papenbörger Hus am Obenende ein buntes Programm geboten.

Die Veranstaltung steht im Zeichen der historischen Landwirtschaft, heißt es in einer Mitteilung der PMG. Gezeigt werden historische Traktoren und Landmaschinen. Außerdem werden von den Neuleher Kröchenklütkern, den Treckerfreunden Flachsmeer und dem Oldtimer-Traktorclub Tunxdorf-Nenndorf die früheren Arbeitsweisen in der Landwirtschaft demonstriert.

Mit einer Korsofahrt durch den Stadtteil Obenende zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr präsentieren die Besitzer von bis zu 30 Traktoren ihre historischen und liebevoll sanierten Fahrzeuge.

Für musikalische Unterhaltung sorgt der Papenburger Harmonikaclub  und die Band “Indian Summer“, die Oldies und Rock-Klassiker auf der Von-Velen-Bühne unmittelbar neben dem Bauerngarten am Papenbörger Hus spielen werden. „Die Papenburger sind eingeladen, in Führungen durch die Von-Velen-Anlage die Geschichte der ersten Siedler unserer Stadt zu erleben. Und gerade für Familien mit Kindern ist es sicher ein Erlebnis, eine Bootstour zum See der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte zu unternehmen“, so der Vorsitzende des Papenbörger Hus, Ludger Stukenborg. pm


Indian Summer – das Live-Musik-Erlebnis mit Rock-Klassikern aus 5 Jahrzehnten

Indian Summer – Eine Formation von “gestandenen“ Musikern aus dem nördlichen Emsland. Sie haben sich aus unterschiedlichsten Stilrichtungen zusammen gefunden, um ehrliche neue und alte Rock-Musik sowie Evergreens aus den 60er bis zu den 90er Jahren zu präsentieren.

Aber auch Fans der fetzigen neuen Rocksongs kommen auf ihre Kosten. Professionelle und ausgereifte Musik, die noch unverfälscht mit der Hand gemacht wird. Indian Summer legt Wert auf Publikumsnähe und individuelle Musik-Interpretationen. Dabei können die einzelnen Mitglieder auf viele Jahre Musik-Erfahrung zurückgreifen.

Es kommen die üblichen Instrumente der Rock-Musik, wie die Gitarre, der Bass, das Piano, die Orgel, die Drums und die Akustikgitarre zum Einsatz. Das virtuose Gitarrenspiel von Clemens, die akzentuierten Drums von Manuel und die prägnanten Gesangsstimmen von Kalle, Lui und Reinhold sorgen für ein kurzweiliges Event.


 

Ems-Zeitung vom 12. August 2019: